Um die beste Ansicht zu bekommen, wechsle bitte Deinen Browser zu CHROME, FIREFOX, OPERA oder Internet Explorer.
Sontheimer Wein erntet schon 1862 Preise in London

Sontheimer Wein erntet schon 1862 Preise in London

Heilbronn Der Stadtteil steht etwas im Schatten der großen Heilbronner Rebentradition. Doch die Sontheimer halten ihren Wein von jeher hoch. Das Profil pendelt zwischen Besentradition und Weintourismus. Die Fotografie von der Sontheimer Traubenlese 1920 entstand zwei Jahre vor Gründung der örtlichen Genossenschaft, die 1941 zu Heilbronn kam. Heilbronn sieht sich gerne als Württemberger Weinbaumetropole. Die Marketing GmbH wirbt gar mit dem Superlativ älteste Weinstadt Baden-Württembergs. Grundlage ist der Lorscher Codex. Dort ist für das Jahr 766 unter anderem von "vineas", also Weinbergen, in Biberach, Neckargartach und Böckingen die Rede, genau genommen also von Orten, die erst im 20. Jahrhundert eingemeindet wurden. Die Ersterwähnung für Wein aus der Stadt Heilbronn datiert auf 1146 mit der Nennung des "mons nortberg", also des Nordbergs am Wartberg. Gewiss standen zu jener Zeit auch schon am anderen Ende der Stadt Reben, also am Staufenberg in Sontheim, das erstmals anno 1188 urkundlich erwähnt wurde. "Son" bedeutet soviel wie Süden, was wiederum auf beste Voraussetzungen für sonnenhungrige Reben schließen lässt. Dass die Nazis den Ort 1938 der Stadt Heilbronn zugeschlagen haben, war vor allem der Wirtschaftskraft geschuldet, inklusive florierendem Weinbau. Deutschorden hatte große Macht 1427 gehörte Sontheim dem Deutschorden, der Wein nicht nur fürs Abendmahl anbaute, sondern auch für den Handel. Die Sontheimer Weinkeller unter der […]

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach Oben Android
Android